Die KG Alpenrose hat in Witterschlick gefeiert

Sitzung in Witterschlick : Bei der KG Alpenrose tobt der Saal

Mit jecken elf Programmpunkten hat die Karnevalsgesellschaft (KG) Alpenrose Witterschlick ihre Kostümsitzung gefeiert. Dabei tobte der Saal. Für stockendem Atem sorgte die Jugend.

Mit jecken elf Programmpunkten hat die Karnevalsgesellschaft (KG) Alpenrose Witterschlick am Samstag ihre Kostümsitzung gefeiert. In der voll besetzten Witterschlicker Turnhalle konnte Hildegard Krämer zunächst Prinzessin Dagmar II. mit ihrem Gefolge begrüßen. Nachdem der Saal beim Auftritt der Köbesse getobt hatte, folgte ein weiterer Höhepunkt des Abends: die Jugendtanzgruppe der KG.

Die Zwölf- bis 19-Jährigen zeigten in Schwarz und Glitzer ge­kleidet eine quirlige Mischung aus Garde- und Showtanz. Bei den Hebefiguren stockte dem Publikum der Atem. Trainerin Martina Hothum war nach der letzten Darbietung sichtlich froh und erleichtert. Schließlich wurde eine Tänzerin von den unter ihr Stehenden quer durch die Luft geworfen, bevor sie sicher zum Stehen kamen. Diese Nummer hätten sie nämlich nicht so lange geübt wie den Rest des Programms, für den seit den Osterferien 2019 wöchentlich trainiert worden sei, so Hothum. Es folgte unter anderem der  Auftritt des „Flachlandtirolers“, wobei gerade bei den anwesenden Frauen nicht jeder Witz gut ankam. Später bekam die Politik beim Auftritt des  kölschen Trios „Die Blömcher“ ordentlich ihr Fett weg. Gefeiert wurde bis in den Morgen.

Am Sonntag stand das jecke Treiben in Witterschlick ganz im Zeichen des Nachwuchses. Dann stand die Kindersitzung mit den Nachwuchstollitäten Nick I. und Gina I. sowie mit den Kindertanzgruppen der KG Alpenrose an. Dabei konnten sich die Garden der KG über ein tolles Geschenk freuen: neue Trainingsanzüge, die der Alfterer Friseur Imad Rahi gesponsert hatte.