Präsentation beim Maiansingen: Neue Witterschlicker Tollitäten vorgestellt

Präsentation beim Maiansingen : Neue Witterschlicker Tollitäten vorgestellt

Beim traditionellen Maiansingen hat der Ortsausschuss Witterschlick die neuen Tollitäten für die Session 2019/2020 vorgestellt: Nick und Gina Kohlhoff bilden als Nick I. und Gina I. das künftige Kinderprinzenpaar. Dagmar Meyer-Anuth wird als Prinzessin Dagmar II. die Narren in Alfter regieren.

Regenten im Doppelpack: Mit Nick und Gina Kohlhoff sowie Dagmar Meyer-Anuth wird Witterschlick in der Session 2019/20 nicht nur von einem Kinderprinzenpaar, sondern auch von einer Prinzessin regiert.

Es war das dritte Mal, dass der Ortsausschuss um die Vorsitzende Christel Memering die künftigen Tollitäten beim Maiansingen vorstellte. Verkündet wurden die Personalien im Festzelt auf dem Dorfplatz.

Sowohl die designierte Prinzessin Dagmar II. als auch das angehende Kinderprinzenpaar sind durch ihre Familien fest in der fünften Jahreszeit verwurzelt. Für den zwölfjährigen Nick und seine ein Jahr ältere Schwester erfüllt sich damit ein lange gehegter Traum. Beide tanzen in den Garden der KG Alpenrose, engagieren sich in der Freiwilligen Feuerwehr und üben sich in ihrer Freizeit in Selbstverteidigung. Darüber hinaus kickt Nick beim SC Volmershoven-Heidgen und begeistert sich für die Abenteuer von Harry Potter.

Eltern der Kinderprinzen waren sofort begeistert

„Wir freuen uns beide auf die Session und hoffen auf ganz viel Spaß“, sagte Gina, die die sechste Klasse der Bonner Marie-Kahle-Gesamtschule besucht. Als ihre beste Freundin Leonie Hörnig im vergangenen Jahr Kinderprinzessin wurde, „da wollte ich unbedingt auch einmal an der Spitze der Tollitäten stehen.“

Bei ihren Eltern Armin und Patrizia Kohlhoff stießen die Geschwister sofort auf ein offenes Ohr. Vater Kohlhoff war selbst in der Session 1994/95 gemeinsam mit Sandra Heß (damals Köblitz) in Witterschlick als Prinzenpaar unterwegs und weiß daher, wie anstrengend und spannend die Auftritte sind. Er wird Prinzenführer und seine Frau als Chefadjutantin dem Hofstaat vorstehen. Dazu gehören außerdem als Pagen Nicks Freund Constantin Hennes, die Cousinen Jasmin und Jana Schirrmacher sowie Großvater Albert Lange-Hegermann, der als Ehrenpräsident im Karnevalsverein Tonmöhne aktiv ist.

Dagmar II. bringt viel jecke Erfahrung mit

Erfahrung in Sachen Fastelovend bringt auch Dagmar II., eine gebürtige Düsseldorferin, mit. Treten eher die Kinder in die Fußstapfen der Eltern, so ist es bei der Psychologin und Psychotherapeutin, die in Witterschlick eine Praxis unterhält, umgekehrt. Ihre Tochter Cora und Sohn Florin führten bereits 2008/09 und 2010/11 die jungen Narren an. In der Köln-Bonner-Region lebt sie seit 1972.

1998 zog sie mit ihrem Mann Jörg Anuth nach Witterschlick, der sie zusammen mit den beiden Kindern unterstützen wird. Als persönliche Adjutantin fungiert Sandra Heß, und die Rolle des Prinzessinnenführers übernimmt Josef Heß. „Wir möchten in der kommenden Session Spaß an der Freude und gute Stimmung in Witterschlick und in der ganzen Gemeinde Alfter verbreiten“, kündigt Dagmar II. schon mal an.

Proklamiert werden die Tollitäten am 9. November. Dann wird auch das Geheimnis um die jeweiligen Mottos gelüftet.

Mehr von Kamelle