Motto in Impekoven

Impekoven hat sein Motto für die Session

Den neuen Orden präsentieren (v.l.) Peter Johnen, Stephan Derkum und Andreas Wienand.

Den neuen Orden präsentieren (v.l.) Peter Johnen, Stephan Derkum und Andreas Wienand.

Alfter-Impekoven. Die Impekovener Jecken haben ihr Motto für die Session. Andreas Hartmann liefert den prägnanten Satz „Janz Impekoven määt sich schick für die schönste Johreszick“.

Seit Samstag haben auch die Impekovener Jecken ihr offizielles Motto für die kommende Session. Unter 20 Bewerbern fiel dem Karnevalsausschuss Impekoven 2009 um den Vorsitzenden Stephan Derkum die Entscheidung nicht leicht. Letztlich gefiel den elf Ausschussmitgliedern die Variante von Andreas Hartmann am besten.

„Janz Impekoven määt sich schick für die schönste Johreszick“ – so steht es auf dem Orden, der die Narren des Alfterer Ortsteils durch die fünfte Jahreszeit begleiten wird. Vorgestellt wurden Motto und Orden im Rahmen des mittlerweile traditionellen Ordensfestes in der örtlichen Mehrzweckhalle im Unterdorf. Stolz trug der 45-jährige Mottogewinner die karnevalistische Auszeichnung, mit der er sich in diesem Jahr durchgesetzt hatte. Beim Karnevalszug, der am 3. Februar durch die Straßen Impekovens ziehen wird, können wieder Vorschläge fürs kommende Jahr eingereicht werden. Weitere Informationen dazu stehen auf der Homepage des Karnevalsausschusses unter www.karneval-impekoven.de.

Auf seine Mottoidee kam Hartmann – ein „Immi“, der 2007 von der „Schäl Sick“ aus Beuel nach Impekoven gezogen ist – als er die Menschen während des Karnevals beobachtete. „Man sieht die Leute auch im Sommer nicht auf der Straße. Sobald aber die fünfte Jahreszeit beginnt, trägt auch der griesgrämigste Nachbar eine Pappnase“, so Hartmann schmunzelnd.