Facebook retweet in Google Bookmarks speichern Versenden Drucken  

Session 2012/2013

Prinz Lothar I. und Godesia Miriam starteten in die fünfte Jahreszeit

BAD GODESBERG.  Die ersten Raketen der Session sind gestartet: Prinz Lothar I. und Godesia Miriam eröffneten am Samstag die fünfte Jahreszeit unter dem Motto "Singendes, klingendes Godesberg".
Ein dreifaches 'Godesberg Alaaf': Festausschuss-Präsident Christian Hüffel mit Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann und den angehenden Prinzenpaaren.
								Foto: Schmelzeisen

Ein dreifaches 'Godesberg Alaaf': Festausschuss-Präsident Christian Hüffel mit Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann und den angehenden Prinzenpaaren.

Foto: Schmelzeisen

Ihre kleinen Vertreter sind Kinderprinz Jannick I. und Godesia Lena Marie. Dem Adel zu Ehren hatte der Godesberger Festausschuss und seine angeschlossenen Vereine den Theaterplatz zu einem bunten Narrenparadies verwandelt, auf der Bühne standen die "Jodesberger Junge", "Schäng" und die Rheinlandfanfaren aus Hersel. Das Kindercorps der Stadtsoldaten hatte einen kölschen Square-Dance vorbereitet, die Bergfunken aus Muffendorf schmissen die Beine.

Ein bisschen Lampenfieber merkte man dem neuen Prinzenpaar an. Schließlich standen sie vorher noch nie als Regenten auf der Bühne. Und dann ist es auch noch die 66. Session ihrer Allgemeinen Karnevalsgesellschaft Prinzengarde (AKP).

Präsident Christian Hüffel war sich aber sicher, dass das Flattern bei den kommenden Auftritten schnell verflogen sein werde. Denn wie das Geschäft im Karneval läuft, wissen Lothar (38) und Miriam (29) nur all zu gut. Er war schon 2006/2007 Adjutant des Wormersdorfer Prinzenpaares und ist seitdem auch Tanzoffizier. Früher bei den Blauen Funken Freisheim, mittlerweile bei der AKP.

Vergangene Session war er im Karnevalszug das erste Mal zu Pferd. Auch Godesia Miriam hat eine Tänzerkarriere hinter sich, von 1999 bis 2008 war sie im Tanzcorps der Prinzengarde. Seit 2008 ist sie dessen Kommandantin. Ein echter Hingucker sind diese Session die Anstecknadeln. Die kleinen Trommeln samt Schlegel sind aus dem Kreativwettbwerb des Festausschusses hervorgegangen, bei dem die Schulen Entwürfe einreichten.

"Damit wollen wir die jungen Leute wieder für den Karneval begeistern"; sagte Geschäftsführerin Silke Rest. Aus über 70 Zeichnungen wählte die Jury, in der unter anderem Kabarettist Konrad Beikircher und Orden-Macher Ingo Bley saßen, drei Stück aus. Der Vorschlag der Klasse 3b der Grundschule Heiderhof setzte sich am Ende durch, alle drei bekamen eine Spende für die Klassenkasse.

Zu guter Letzt verkündete Lothar noch seine erste Botschaft an das jecke Volk: "Wir wollen ein Prinzenpaar für alle sein, darauf haben wir uns den ganzen Sommer gefreut." Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann ließ sich von den warmen Worten nicht einlullen und bewies Härte. "Noch ist Godesberg nicht in eurer Hand!", rief sie den beiden zu. Zur Versöhnung übergab sie Godesia Miriam dann doch noch eine Godesberger Tuch, Prinz Lothar bekam eine Krawatte.

Karte Narren-News aus dem Bonner Zentrum Narren-News aus Bad Godesberg Narren-News aus Beuel Narren-News vom Hardtberg Narren-News von der Sieg Narren-News aus dem Vorgebirge Narren-News Bad Honnef, nördl. Kreis Neuwied Narren-News von der Ahr Narren-News aus Königswinter
tollitaeten

Anzeige

clown