Sitzung der Godesberger Stadtsoldaten

Außerirdische landen in der Stadthalle

Diese leuchtenden Außerirdischen sind vom Planeten Wachtberg angereist, um in der Stadthalle Spaß zu haben.

Diese leuchtenden Außerirdischen sind vom Planeten Wachtberg angereist, um in der Stadthalle Spaß zu haben.

Bad Godesberg. Nicht nur Partymusik, sondern auch viele Redner: Das schätzen Gäste der Sitzung der Bad Godesberger Stadtsoldaten. Dort sind denn auch Außerirdische vom Planeten Wachtberg gelandet

Wie auch immer diese blauen, leuchtenden Außerirdischen nach Bad Godesberg gekommen waren, denn es gab keine Ufo-Sichtungen: Sie hatten in der Bad Godesberger Stadthalle eine Menge Spaß.

Ihr Planet heißt Wachtberg, verriet eine der Fremden mit Namen Carmen Scherhag. „Wir kommen jedes Jahr hierher.“ Mit ihren Freundinnen und einem Astronauten vom Reitclub Kottenforst des Stalls Welsch in Arzdorf genoss sie das Programm, das die Godesberger Stadtsoldaten ihren 650 Gästen boten.

Dazu gehörten Kölsch Büllesbach, die Jodesberger Junge, Christian Pape, die Klüngelköpp, Guido Cantz, Blömcher, Hoppemötzjer und Botzedreßer. Ein Höhepunkt, zumindest für Ursel Schmitz, war ne Hausmann, Jürgen Becker: „Der schafft es mit ganz einfachen Mitteln, einen zum Lachen zu bringen.“

Die Godesbergerin ist Mitglied bei den Stadtsoldaten und über die Familie mit anderen Vereinen verbunden. An der Sitzung schätzte sie, dass sie nicht nur Partymusik bietet, sondern eine gute Mischung mit Rednern.