Jeckes Dreigestirn

Neue Kindertollitäten aus Lannesdorf in Lauerstellung

Freuen sich: Jungfrau Aleyna (Ari), Antonia Henreich als Prinz Antonius und Elena Hochgürtel als Bauer Hans I. FOTO: SCHMELZEISEN

Freuen sich: Jungfrau Aleyna (Ari), Antonia Henreich als Prinz Antonius und Elena Hochgürtel als Bauer Hans I. FOTO: SCHMELZEISEN

LANNESDORF. Das neue Lannesdorfer Dreigestirn besteht aus drei Kindern der Tanzgarde der Fidelen Möhnen und wird im Rahmen der Möhnen-Prunksitzung proklamiert.

Wenn am späten Nachmittag des 10. November in diesem Jahr im dann auf dem Dorfplatz in Lannesdorf aufgebauten Festzelt die anwesenden karnevalistisch gekleideten Zuschauer erstmals bei einer Kostümprämierung der KG Fidele Möhnen um die Gunst der Jury buhlen, werden wohl drei Nachwuchskarnevalisten in ihren Kostümen nicht bewertet, weil sie hierbei außer Konkurrenz antreten – das neue Lannesdorfer Dreigestirn. Es besteht aus drei Kindern der Tanzgarde der Fidelen Möhnen und wird im Rahmen der Möhnen-Prunksitzung proklamiert.

Prinz Antonius I. (Antonia Henreich) ist mit acht Jahren das jüngste Mitglied des Dreigestirns. Neun Jahre alt sind zum Zeitpunkt der Proklamation Jungfrau Aleyna (Ari) und Elena (Hochgürtel) als Bauer Hans I. Beim vereinseigenen Sommerfest des Karnevalsvereins wurde jetzt das Trio von Petra Oster vorgestellt.

Antonia Henreich vertrat mit Aleyna Ari die Fidelen Möhnen in der Karnevalssession 2016/2017 beim Bad Godesberger Kindergemeinschaftstanz. Zu ihren Hobbys zählen neben dem Tanzen, Inliner fahren und Lesen. Aleyna kann es kaum erwarten, dass die Karnevalszeit in fünf Monaten beginnt. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und nannte bei der Vorstellung neben dem Tanzen auch Singen und Malen als Hobbys.

Elena Hochgürtel, die den Bauer-Posten des Dreigestirns übernimmt, ist ebenfalls begeisterte Tänzerin, schwimmt gerne und spielt auch Golf, lernt zudem Italienisch.

Der Kartenvorverkauf der KG Fidelen Möhnen für die Prunksitzung/Prinzenproklamation am 10. November und für den Lannesdorfer Herrenfrühschoppen eine Woche vorher wird Anfang Juli auf der Homepage des Vereins www.fidele-moehnen.de gestartet.