Proklamation in Alfter

Junge Regentin mit Charme und Schmackes

Bürgermeister Rolf Schumacher proklamierte Luisa Fritzen zur neuen Kinderalfreda Luise I.

Bürgermeister Rolf Schumacher proklamierte Luisa Fritzen zur neuen Kinderalfreda Luise I.

Bornheim. Die Premiere ist gelungen: Kinderalfreda Luise I. (Fritzen) hat bei der Proklamation im großen Saal von Spargel Weber die Herzen der Jecken im Sturm erobert.

Karnevalsstrüssjer kann man überreichen, in sanftem Bogen ins Publikum werfen – oder mit Schmackes in die jubelnde Menge schleudern. Alfters Kinderalfreda Luise I. (Fritzen) entschied sich bei ihrem Einmarsch in den großen Saal des Restaurants Spargel Weber für Letzteres. „Dein Einzug in den Saal hat gezeigt, dass du Temperament im Blut hast und genau deshalb die richtige Kinderalfreda für Alfter bist“, erklärte Bürgermeister Rolf Schumacher, nachdem sich Luisa, begleitet von der Prinzengarde Alfter und ihrem Gefolge, zur Bühne vorgearbeitet hatte.

Auf ihre Proklamation hat sich die efljährige Schülerin der Herseler Ursulinenschule seit langem gefreut. Doch von Aufregung war bei ihrem großen Auftritt am Samstagabend nichts zu spüren. Die von ihrer Namensvetterin, Vizebürgermeisterin Luise Wiechert, auf Alfterer Platt vorgetragenen Zeilen bereiteten ihr keinerlei Verständnisprobleme und auch ihre eigene, charmante Begrüßungsrede an die gut aufgelegten Jecken im Saal meisterte die Schülerin ohne mit der Wimper zu zucken.

Als Rolf Schumacher und Luise Wiechert die neue Kinderalfreda mit Krönchen und Orden ausgestattet hatten, war es Zeit für das erste donnernde „Alfter Alaaf“, bei dem Luise I. von ihren Adjutanten Jan Fritzen, Lena Kolvenbach, Emilia Stolz und Moritz Müller unterstützt wurde. Unter dem Motto „Mir Alfterer Pänz sin op Karneval janz jeck, denn mir han unser Hätz am rechte Fleck“ will Luisa in der Session regieren. Das eigens von Theo Klein (Cortingas) verfasste Lied „Dat dat dat dasch“ haben die Alfterer am Samstag sicher nicht zum letzten Mal gehört. Nach Luisas großem Auftritt sorgten unter anderem das Damenkomitee Alfter, die Prinzengarde Alfter 1926, das Kinder- und Jugendtanzcorps Jan von Werth, die Band Spoekes, die BigBand "Die Original Eschweiler" sowie die Poppelsdorfer Schloss-Madämmchen und Schloss-Junker für einen unterhaltsamen Proklamationsabend.