Auftakt bei den Stadtsoldaten

Staatses Corps unter der Beueler Kennedybrücke

Kommandant Hans Hallitzky (r.) inspiziert seine Kadetten beim Sessionsauftakt der Beueler Stadtsoldaten.

Kommandant Hans Hallitzky (r.) inspiziert seine Kadetten beim Sessionsauftakt der Beueler Stadtsoldaten.

Beuel. Sitzt die Uniform? Dann kann es ja losgehen. Die Beueler Stadtsoldaten sind für die Session gerüstet.

Auch die Beueler Stadtsoldaten sind parat für die fünfte Jahreszeit. Beim Auftakt am Samstagabend im Zeughaus unter der Kennedybrücke wurden die Kadetten kritisch begutachtet, die beiden Tanzpaare Linda Kerp/Marcel Axer und Sabrina Michels/Janis Füllenbach vorgestellt und 26 Beförderungen ausgesprochen. Damit zeichnet der Verein Mitglieder aus, die während und außerhalb der Session engagiert waren.

Weiterhin wurden langjährige Mitglieder geehrt. Dietmar Studeny ist seit 40 Jahren Stadtsoldat und laut Kommandant Hans Hallitzky stets ansprechbar. Mehr als 50 Jahre ist Bützoffizier Wolfgang Schenk dabei, ihn ehrte Dieter Wittmann, Chef des Regionalverbandes des Bundes deutscher Karneval, mit dem Verdienstorden in Gold.

Diesen Orden, aber mit Brillanten versehen, erhielt Peter Esch, Mitglied seit mehr als 60 Jahren und 35 Jahre lang Adjutant. Aus Altersgründen gibt er das Amt auf, dafür ernannte ihn Hallitzky zum Ehrenadjutanten auf Lebenszeit. Als Überraschung auch für die Veranstalter präsentierten einige Stadtsoldaten eine amüsante Playbackshow.