Kerstin I. gewinnt die Herzen der Senioren

<b>Die Tänzerinnen </b>begeisterten die Senioren.

<b>Die Tänzerinnen </b>begeisterten die Senioren.

Die Ramersdorfer Junggesellen haben zu einem Karnevalsnachmittag ins Pfarrheim Sankt Gallus eingeladen

Küdinghoven. (per) Gut 50 Senioren erfreuten sich am karnevalistischen Nachmittag im Pfarrheim Sankt Gallus. Der Junggesellenverein Ramersdorf hatte traditionsgemäß dazu eingeladen, alle Kosten übernommen und sich viel Mühe gegeben, den älteren Leuten ab 60 Jahren aufwärts einen bunten und lustigen Karnevalsnachmittag zu bieten.

Das fing schon damit an, dass die Junggesellen einen Fahrdienst eingerichtet hatten, berichtete Robert Vallone, Vorstandsmitglied der Ramersdorfer Junggesellen. Mit viel Liebe und Mühe hatten die Junggesellen das Karnevalsprogramm für ihre älteren Mitmenschen auf die Beine gestellt hatten.

Als Eisbrecher bewährte sich Doris Richarz, alias "De Frau Strunzbüggel". Die Büttenrednerin aus Ramersdorf erzählte pointiert Geschichten aus dem Alltag. Die Stimmung steigern konnten die rund 20 jungen Tänzer der Prinzengarde Vilich-Müldorf.

Sie begleiteten das dortige Kinderprinzenpaar Luca I. (Kaulfuß) und Claire-Amelie I. (Schmidt). Ein Heimspiel dann für das LiKüRa-Kinderprinzenpaar: Felix I. (Lörper) und Laura I. (Rosen) kamen in Begleitung der Ennertfünkchen.

Das Kindertanzcorps unter der Leitung von Anja Thomas präsentierte flotte Tänze zum Wohlgefallen der Zuschauer und leitete damit den Höhepunkt des Nachmittags ein: LiKüRa-Prinzessin Kerstin I. (Engels) eroberte in Begleitung ihrer Pagen Christina Linck und Freddy Laudon sowie des Adjutanten Frank Hinterkeuser die Herzen im Sturm.

Ihre karnevalistische Aufwartung machten auch Achim Unger, Vorsitzender der Großen Küdinghovener Karnevalsgesellschaft, und Paul Klein, Vorsitzender des LiKüRa-Festausschusses. Mit tosendem Applaus bedankten sich die Teilnehmer beim Kindertanzcorps der LiKüRa-Ehrengarde unter der Leitung von Kommandantin Marion Jülich. Den Ausklang des Karnevalsnachmittags gestaltete die Band "zu Huus" mit flotter Musik.