Broschüre "Kamelle, Kamelle"

270 Bonner Karnevalstermine auf einen Blick

Die Karnevalisten und OB Sridharan (4.v.l.) blättern im „Kamelle“-Heft.

Die Karnevalisten und OB Sridharan (4.v.l.) blättern im „Kamelle“-Heft.

Bonn. Noch dicker und praller gefüllt als voriges Jahr: 270 Karnevalstermine stehen auf 108 Seiten in der Broschüre „Kamelle, Kamelle“, die Stephan Eisel, Vizepräsident des Festausschusses Bonner Karneval, am Donnerstag vorgestellt hat.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan erhielt im Alten Rathaus das erste Exemplar sowie die neuen Festabzeichen in Gold und Silber. Darauf hat Ordensmeister Andreas König das Stadtwappen und Sessionslogo „Bonn met Hätz“ untergebracht. Jedes der 8000 Exemplare kostet drei Euro und ist im Straßenkarneval sowie ab Sessionsbeginn in der GA-Zweigstelle am Bottlerplatz erhältlich.

Das „Kamelle“-Heft haben die Festausschüsse aus Bonn, Bad Godesberg, Beuel und Liküra sowie der Arbeitskreis Beueler Weiberfastnacht herausgegeben – unter Federführung von Michael Schmitt, der alles koordiniert hat. Somit findet sich darin fast alles, was den Jecken in den nächsten Monaten in Bonn angeboten wird.

Sessionstart am 11.11.

Los geht es mit dem Kanonenschlag am Freitag, 11. November, um 11.11 Uhr auf dem Markt. Erstmals präsentieren sich dann Prinz Mirko I. (Feld) und Bonna Patty I. (Burgunder) auf der Bühne, dazu die Tollitäten aus den anderen Stadtbezirken. Das musikalische Programm beginnt bereits um 10.30 Uhr. Dabei sind de Köbesse, Sibbeschuss, Kempes Feinest, Jot Drop und Willi Bellinghausen.

„Kamelle, Kamelle“ gibt es ab Montag, 7. November, bei der Touristen-Info, Windeckstraße 1, in städtischen Gebäuden, Museen, Banken, den GA-Zweigstellen sowie unter www.karneval-in-bonn.de.