Ein Party-Profi und eine Vollblut-Karnevalistin

<b>"Bonn bützt die Welt":</b> Und das neue Prinzenpaar, Rico Fenoglio aus Kessenich und Ina Harder aus Beuel, will dieses Motto gerne wörtlich nehmen.

<b>"Bonn bützt die Welt":</b> Und das neue Prinzenpaar, Rico Fenoglio aus Kessenich und Ina Harder aus Beuel, will dieses Motto gerne wörtlich nehmen.

Bonner Festausschuss präsentiert die Tollitäten für die nächste Session: Prinz Rico I. und Bonna Ina I.

Bonn. Die Römer haben einen deutschen Papst, die Bonner einen Prinzen mit italienischen Vorfahren: Federico Fenoglio wird als Prinz Rico I. die bönnschen Narren durch die Session 2005/06 führen. Ihm zur Seite steht als Bonna eine Beueler Vollblut-Karnevalistin: Ina I. (Harder).

Die närrische Vita ihrer Lieblichkeit ist vom Feinsten: 1989 eroberte sie als Wäscherprinzessin die Herzen auf der schääl Sick, heute ist sie Stellvertreterin von Obermöhn Evi Zwiebler und moderiert stimmgewaltig Jahr für Jahr den Beueler Rathaussturm. Ihr Bruder, Hans Hallitzky, führt als Kommandant die Beueler Stadtsoldaten an, und Mutter Trudi ist seit Jahrzehnten aktives Mitglied des Alten Beueler Damenkomitees.

Die 36-jährige Ina ist verheiratet mit Jürgen Harder, Chef des Beueler Brückenforums. Sie gehört drei Mitgliedsvereinen des Bonner Festausschusses an: Bonner Rudergesellschaft, Liküra-Ehrengarde und Damenkomitee Honigsmöhne.

Rico I. stammt zwar nicht vom Narren-Adel ab, dafür ist er Feuer und Flamme für sein Amt: "Seit Kindesbeinen träume ich davon, einmal Prinz zu sein." Der gebürtige Bonner mit deutschem und italienischem Pass ist Mitglied der KG Wiesse Müüs, die 2006 fünf mal elf Jahre alt wird. Gemeinsam mit seinem Kompagnon Walter Düren leitet der 30-jährige Kessenicher eine Veranstaltungsagentur und zeichnet für die After-Job-Partys in Bonn verantwortlich. In seiner Freizeit spielt der Junggeselle gerne Fußball und fährt Ski - derzeit erholt er sich allerdings von einer Kreuzband-Operation.

Am "Elften im Elften" werden Prinz und Bonna den Jecken auf dem Marktplatz vorgestellt. Die Proklamation ist am 6. Januar 2006 in der Beethovenhalle. Übrigens: Die designierten Tollitäten freuen sich jetzt schon auf die Umsetzung des bönnschen Sessionsmottos: "Bonn bützt die Welt".