Prinzenempfang der Gemeinde Alfter

Der Bürgermeister hat Sendepause

So macht Karneval Spaß: Die Alfterer Prinzenpaare haben die Verwaltungszentrale eingenommen.

So macht Karneval Spaß: Die Alfterer Prinzenpaare haben die Verwaltungszentrale eingenommen.

Alfter-OEDEKOVEN. Beim Prinzenempfang im Oedekovener Rathaus geben die Alfterer Tollitäten, Alfreda Iris I. und Prinz Rudi I. sowie Kinderalfreda Chiara I. und Kinderprinz Oliver I., den Ton an.

Fest in der Hand der Alfterer Tollitäten lag am Freitagabend das Oedekovener Rathaus. „Ich habe heute nichts zu sagen. Denn die Prinzenpaare haben das Wort“, sagte Hausherr und Bürgermeister Rolf Schumacher beim Prinzenempfang. Bevor er ihnen dies aber komplett überließ, verwies er noch auf die Proklamation. Dabei habe er den beiden Prinzenpaaren, Alfreda Iris I. (Vitus) und Prinz Rudi I., (Born) sowie Kinderalfreda Chiara I. (Fuhrmann) und Kinderprinz Oliver I. (Strunk), mit auf den Weg gegeben habe, „Farbe und Spaß in den Alltag zu bringen“.

Und Spaß und Farbe gab es jede Menge. Ein buntes Bild boten nicht nur die zahlreich erschienenen Vereine in ihren unterschiedlichsten Uniformen, sondern auch die vielen kleinen und großen fantasievoll kostümierten Karnevalsfreunde, die nach Herzenslust schunkelten und klaaften.

Beeindruckend war schon der Einmarsch der rund 50 Mitglieder starken Prinzengarde samt Prinzenpaaren und Gefolge, die vom Fanfarencorps um Leiterin Maria Jungbluth begleitet wurden. Ihnen schlossen sich sämtliche Karnevalsvereine der Gemeinde an. „Es sollte wie beim Olympia-Einmarsch sein“, meinte Moderatorin Kitty Weber. Musik und Tänze boten unterhaltsame Stunden.

Die Akteure, so Weber, seien „nur Alfterer Eigengewächse“. Den „Eisbrecher“ machten das Fanfarencorps und die Tanzgruppen der Prinzengarde. Selbst die Jüngsten hatten sich die Choreografie ihrer Trainerinnen Katja Funken-Müseler und Sonja Klett gut gemerkt und ernteten begeisterten Applaus. Die „Mini-Mäuse“ des Damenkomitees „Herzblättchen“ aus Volmershoven-Heidgen brillierten ebenso wie die Jugendgarde der „Alpenrose“ Witterschlick sowie die Witterschlicker Showtanzgruppe der „Tonmöhne“, die großen „Herzblättchen“ und das Tambourcorps Oedekoven.