Orden, Tänze, Tollitäten: So war der Prinzenempfang in Widdig

Orden, Tänze, Tollitäten : So war der Prinzenempfang in Widdig

Zum fünften Mal haben die Lila Funken hohen Narrenbesuch nach Widdig eingeladen. Neben den Tollitäten sorgten die Tanzcorps der Umgebung für Unterhaltung

Wenn im kleinen Rheinort Widdig die Farbe Lila dominiert, spielen die Lila Funken eine Rolle. Und so war es auch am Sonntag beim mittlerweile traditionellen Prinzenempfang, der in fünfter Auflage in der örtlichen Mehrzweckhalle über die Bühne ging.

Von Anfang an gaben sich die Tollitäten aus Bornheim ebenso wie aus Widdigs Nachbargemeinden die Klinke in die Hand. Als „Eisbrecher“ fungierte Urfelds Kinderprinzessin Paula I., die das Tanzcorps der Prinzengarde Urfeld 1991 mitgebracht hatte. „Ohne solch eine Gruppe wäre Karneval nicht das, was es ist. Denn Karneval besteht nicht nur aus Prinzen und Prinzessinnen“, dankte Friedel Emmerich den Tänzern für ihre super Choreographie.

Der 61-Jährige gründete 2014 gemeinsam mit Wilfried Hambach den Verein Lila Funken. Seitdem organisiert das Duo nicht nur den Prinzenempfang, sondern auch den örtlichen Karnevalszug und bis zum vergangenen Jahr außerdem eine Karnevalssitzung. Diese fand in diesem Jahr allerdings nicht mehr statt, „da 2019 die Resonanz in Widdig zu gering war“, wie Hambach bedauernd erklärte.

Zufrieden zeigte er sich allerdings mit dem jecken Spitzentreffen. Der TSC Waldorf der KG Rot-Weiß Waldorf 1967 begeisterte mit seinen Tanzschritten und Drehungen, auch wenn Prinzessin Maria I. die Abwesenheit ihres „Prinzen“ – Zwillingsschwester Hannah – bedauerte, weil ihr jugendliches Pendant eine schulische Verpflichtung wahrnehmen musste.

Mit kräftigem Applaus begrüßten die Besucher des Prinzenempfangs die „Husarenpänz“ der Kölner KG Treuer Husar Blau-Gelb 1925, ebenso wurden die Fidelen Pänz und die Fidele Jugend der Brühler Falkenjäger in den Saal geklatscht. Witzige und amüsante persönliche Worte richteten die beiden Organisatoren, die auch als Moderatoren fungierten, an jeden „hohen“ Gast, der als Gastgeschenk seinen Sessionsorden überreichte.

Mit dabei waren unter anderem der Karnevalsausschuss Hemmerich/Rösberg mit Jugendprinzessin Vanessa I., Roisdorfs Tollität Sandra III. mit dem Ortsausschussvorsitzenden Wolfgang Mertgen, Alfters Kinderalfreda Aaliyah I., das erste Kardorfer Dreigestirn, bestehend aus Prinz Jürgen I., Bauer Heinz und Jungfrau Berta sowie das Mertener Prinzenpaar Heidi I. und Prinz Wolfgang III.